Renens

Bern ist überall

Renens

Co-Verlag: éditions d‘autre part
Der gesunde Menschenversand, 2015
Audio-CD, 57 Minuten
978-3-03853-022-0

28,00 CHF

Renens ist das Herz der Schweiz. In diesem Vorort von Lausanne leben 20’000 Einwohner, mehr als die Hälfte davon sind Ausländer. Die meisten sprechen Französisch, viele auch Italienisch, Portugiesisch, Albanisch, Kurdisch und Mazedonisch.

Ein Paradies für die sprachsensiblen, hauptsächlich in der Deutschschweiz lebenden Autorinnen und Autoren des Spoken-Word-Ensembles „Bern ist überall“! Einzeln oder in Gruppen begeben sie sich auf Entdeckungsreise in diese lebendige Sprachwerkstatt und suchen den Kontakt mit Künstlern vor Ort. So entsteht ein buntes Vorstadt-Kaleidoskop aus Spoken-Word-Texten und Rap aus den Strassen von Renens, Chansons vom Bahnhof, Oral History aus der Nylonstrumpffabrik und vielsprachigen Songs. Getragen wird das Hörbuch vom warmen Sound der „Bern ist überall“-Musiker und Klangcollagen aus Renens.

Produziert wurde die CD in Renens, u.a. mit Musikern und Produzenten aus der Romandie. Zum Hörbuch gehören zwei Booklets mit den Texten auf Französisch und Deutsch, übersetzt von Daniel Rothenbühler und Nathalie Kehrli.

 

Mit Adi Blum (Akkordeon), Laurence Boissier, Christian Brantschen (Piano), Arno Camenisch, Ariane von Graffenried, Stefanie Grob, Antoine Jaccoud, Guy Krneta, Pedro Lenz, Gerhard Meister, Michael Pfeuti (Kontrabass), Noëlle Revaz, Maru Rieben (Perkussion), Michael Stauffer.
Gäste: Jacques Bouduban (Cello), Cali Cali (Text), Patrice Garcia (Gitarre), Greis (Text), Rolande Maire (Piano), Kinder der Musikschule Renens.


Hörproben

Adi Blum: Renens est ailleurs




Ariane von Graffenried & Cali Cali: Promenade




Revaz/Stauffer: Chanson de Renens




Bern ist überall

Die Geschichte der Autorengruppe "Bern ist überall" ist in der Schweizer Literaturgeschichte wohl einmalig: Seit der Gründung im Jahr 2003 stetig gewachsen, spannen inzwischen neun Autor/innen und vier Musiker/innen zusammen, welche die Hinwendung zur gesprochenen Sprache verbindet. Sie treten in immer wechselnden Besetzungen auf (Stammformation: drei Autoren und ein Musiker), stimmen Texte wie Themen auf die beteiligten Autoren und den jeweiligen Abend ab und schreiben für spezielle Anlässe auch gleich neue Texte. Jedes Bühnenprogramm von "Bern ist überall" bleibt so einmalig. 2013 erhielt "Bern ist überall" den Gottfried-Keller-Preis.


www.bernistueberall.ch

Presse

Der Bund, 23. Januar 2016

„Die Politik theoretisiert über den Sprachaustausch, wir praktizieren ihn.“ Der Sprung über den Röstigraben war absehbar, ist Bern ist überall doch schon längere Zeit zweisprachig unterwegs und hat drei französischsprachige Mitglieder. (…) Kurzweilig in ihrer musikalischen und sprachlichen Vielfalt ist diese CD, zu der zwei Booklets mit den Texten auf Französisch und auf Deutsch gehören.

Berner Zeitung, 22. Dezember 2015

„Renens“ ist nicht nur eine Hymne auf die sprachliche Bereicherung durch Immigranten. Die CD ist eine Feier der „Musik der Strasse“ im doppeltem Sinn. Die Geräusche und die Leute, die sie verursachen: Ihre künftige Haupt- und Heimatstadt wird Renens sein. So hält das Niemandsland der Lausanner Banlieue Einzug in die Schweizer Topografie – zumindest in die literarische.

La Liberté, 30. Januar 2016

Le collectif d’artistes Bern ist überall nous prouve une fois de plus que la langue est une douce musique. Noëlle Revaz, Pedro Lenz ou Laurence Boissier mixent les lettres, font de 1020 le code postal du talent fédéral, des lectures performances des chansons envoûtantes. Ouvert par l’arrivée d’un train en gare de Renens et la douce voix des annonces CFF, ce disque donne envie de prendre un Swisspass pour la littérature helvétique.

Agenda