Wir sind gute Menschen

Achtung Niemand

Wir sind gute Menschen

12 Lieder
Der gesunde Menschenverand / Sophie Records 2024
LP, 48 Minuten
978-3-03853-127-2

35,00 CHF

Nachdem Jürg Halter in den letzten Jahren vor allem als Schriftsteller von sich reden machte, ist er nun mit dem aussergewöhnlichen Spoken-Word-Musikprojekt Achtung Niemand zurück. Das Album “Wir sind gute Menschen” hat er gemeinsam mit dem 2022 verstorbenen, legendären Schlagzeuger Fredy Studer, dem Klangzauberer Roberto Domeniconi und dem ehemaligen Lunik-Mastermind Luk Zimmermann 2022-2023 in Bern aufgenommen. Dazu kommen illustre Gäste wie der Alternative-Elektro-Künstler Kalabrese, das Stimmwunder Andreas Schaerer, das musikalische Nachwuchstalent Milan Slick und die Anti-Pop-Sängerin Prada Nada.
Es ist ein poetisch eindringliches, provokantes, melancholisches und musikalisch vielfältiges und charakteristisches Album geworden – etwas Neues irgendwo zwischen Kae Tempest, Einstürzende Neubauten und The Streets; so sind Einflüsse aus Trip Hop, Jazz, Rap, Elektro, Chanson und Low Fi Pop auszumachen.

 

Achtung Niemand auf Spotify

Album digital bestellen

Videos


Achtung Niemand

Achtung Niemand, so heisst das neue Musikprojekt von Jürg Halter. Begonnen hatte er es mit dem legendären Luzerner Schlagzeuger Fredy Studer (1948-2022) und dem renommierten Pianisten Roberto Domeniconi, die beide auf einem Grossteil der Lieder des Albums zu hören sind. Im Studio kamen dann zusätzlich noch Luk Zimmermann (Mitgründer von Lunik) als Produzent und Musiker dazu und zahlreiche musikalische Gäste wie Andreas Schaerer, Kalabrese und Milan Slick u.a. .
Live-Band: Jürg Halter (voc), Luk Zimmermann (git, synths), Fabian Bürgi (drums), Milan Slick (synths, git, voc)


Bild: Rob Lewis


www.achtungniemand.ch

Presse

Artnoir Musikmagazin, 30. März 2024

“Wir sind gute Menschen” ist der Antipode der Fahrstuhlmusik – poetisch eindringlich, provokant, melancholisch und vielfältig. Mich erinnert es an Portishead, an Einstürzende Neubauten, an Stiller Has. Ja, es ist hochgegriffen. Ja, es ist durchaus eine wilde Mischung, aber wo Trip Hop, Jazz, Rap, Elektro, Chanson und Low Fi Pop sich vereinen, da glühen die Musiknoten, da wird der Notenschlüssel furios. Mit “Wir sind gute Menschen” macht Achtung Niemand so ziemlich alles richtig. Nicht nur richtig, sondern auch wichtig sind dabei die Texte.

Agenda