Safari

Laurence Boissier

Safari

Observations / Beobachtungen
edition spoken script 31
Der gesunde Menschenversand, 2019
Klappenbroschur, 184 Seiten
978-3-03853-092-3

25,00 CHF

„Safari“ von Laurence Boissier führt uns nicht auf eine Fotojagd nach seltenen Exemplaren des afrikanischen Grosswilds, sondern mitten in den Alltag der Schweiz und ihres Wohnorts Genf. Und da stöbert sie Menschen, Tiere und gar Dinge auf, die sich ganz menschlich verhalten und uns in ihrem kauzigen Eigensinn verdreht und zugleich vertraut vorkommen. Ob die Geschichten nun von einer Safari-Jägerin in Genf, einem Riesenpanda in China, einem Wassertropfen vom Gotthard oder immer wieder von einem Ich handeln, das an die Autorin erinnert, ohne mit ihr identisch zu sein: Der trockene Humor des Buches wirkt umso durchschlagender auf uns, als er ganz unaufdringlich daherkommt.

Verfasst hat die Autorin die Texte für ihre Auftritte mit der Autorengruppe „Bern ist überall“, der sie seit 2011 angehört. Sie hat deren Darbietungen nicht nur durch die französische Sprache bereichert, sondern auch durch einen eigentümlichen Blick auf die Welt, in dem (scheinbare) Naivität sich verbindet mit einem ausgeprägten Sinn für komische Absurditäten. Eine Mischung, die in der Übersetzung von Daniel Rothenbühler auch auf Berndeutsch bestens zur Geltung kommt.



Laurence Boissier

Geboren 1965, lebt als Autorin in Genf. Sie ist Mitglied des Spoken-Word-Kollektivs "Bern ist überall". 2011 erschien "Cahier des charges" bei éditions d'autre part. Ihre Bücher im Verlag art&fiction wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit einem Schweizer Literaturpreis für "Inventaire des lieux" und 2018 mit dem Prix des lecteurs de la Ville de Lausanne und dem Prix Pittard de l'Andelyn für "Rentrée des classes".

Presse

Aargauer Zeitung, 11. April 2019

Auch die Dramaturgie überrascht. Boissiers Geschichten nehmen jähe Wendungen oder hören mitten im Crescendo auf. Typisch ist auch ihre eigentümliche, manchmal böse Ironie.

Bücher am Sonntag, 26. Mai 2019

Der Band ist eine Sammlung von Erzählungen und humorvollen Anekdoten, die sich genauso zutragen könnten, wenn unsere Welt auf eine andere Art merkwürdig wäre als sie ist. Hier haben nicht nur die Menschen, sondern auch die Gletscher Kommunikationsprobleme.

Literarischer Monat, 1. Oktober 2019

Boissiers Mündlichkeit ist auch auf Papier ein Genuss. Direkt, fast schnörkellos stehen die Sätze da, und doch steckt ihnen ein tiefer Klang inne. Daniel Rothenbühlers berndeutsche Übersetzung fängt den Rhythmus und die Musikalität der Erzählungen kongenial ein.

Agenda