Ging Gang Gäng

Sterchi Beat

Ging Gang Gäng

Sprechtexte
edition spoken script 3
Der gesunde Menschenversand, 2010
Klappenbroschur, 156 Seiten
978-3-905825-16-9

25,00 CHF

Der Berner Autor Beat Sterchi legt mit „Ging Gang Gäng“ eine Sammlung von über 50 Mundart-Texten vor, die in den letzten Jahren für Spoken-Word-Auftritte und bei der Arbeit an Theatertexten entstanden sind. Ob Minidramen, Mantras, Gotthelfverjandelungen oder kurze Geschichten über die Kunst, das Lesen oder das Essen und Trinken: Sterchis Sprechtexte führen die Tradition der Konkreten Poesie weiter und spielen dabei mit unserer Alltagssprache. Die Sprache ist sowohl sein Werkzeug wie auch seine Muse, denn das Wort ist mehr als nur Bedeutungsträger: Es wird zum Klang, zum Bild, zum rhythmisierenden Element.

In gedruckter Form bekommen die Texte nun zusätzlich eine visuelle Dimension, die beim blossen Hören verborgen bleibt. So sieht etwa ein flatterhaftes Gedicht aus wie drei Schmetterlinge oder der Text über ein schönes Bild hat selbst die Form eines Bildes aus Buchstaben.

Die Beharrlichkeit und die Konsequenz, mit der Beat Sterchi seine literarische Methode über Jahre weitergetrieben hat, führte nicht nur zu einem unverwechselbaren Ton, sondern ist auch prägend geworden für jüngere Autorinnen und Autoren.



Sterchi Beat

Geboren 1949 in Bern, war dann und wann schon hier und dort, dann und wann ging er auch wieder fort. Er arbeitet mit Sprache auf dem Papier, auf CDs, am Radio und auf der Bühne. Mitglied des Spoken-Word-Ensembles "Bern ist überall". Zahlreiche Buch- und CD-Veröffentlichungen und Auszeichnungen.

Bild: Alexander Egger


www.beatsterchi.ch

Presse

Neue Luzerner Zeitung, 2. August 2011

Der Band „Ging Gang Gäng“ illustriert die gegenwärtige Sprachvirtuosität des Berners.

Die Südostschweiz, 14. Juli 2010

Das jüngste Sterchi-Buch ist so etwas wie eine Bestenauslese zum Selber-laut-Lesen.

Agenda