Born To Be Here

Tom Combo

Born To Be Here

Der gesunde Menschenversand, 2003
Audio-CD, 70 Minuten
978-3-9521517-2-3

27,00 CHF

„Born To Be Here“ enthält 40 Tracks oder 70 Minuten Combo – Verschnaufpausen sind selten, unerwartete Wendungen und damit verbundene Stil- und Genrewechsel häufig. Combos Texte werden begleitet, umrahmt, durchzogen oder zerstört von Elektrotrash, Schweine-Swing aber auch Slide-Hop bis zu Rock und Reggae. Gleichzeitig ist „Born To Be Here“ frei von jeglicher Ironie. Was gesagt und gespielt wird, ist ernst gemeint. Der Zufall und die momentane Verfassung regieren dieses Werk mit eiserner Faust. Was an Instrumenten gerade in Reichweite war, wurde benutzt, und Leute, die innerhalb von 40 Minuten im Keller-Aufnahme-Raum sein konnten, hatten die grössten Chancen, bei „Born To Be Here“ dabeizusein. Es sind dies neben den Musikern der Combo-Combo „Rasen“, Fred Schmid (Futter, Itch) und Eric Férey (White Spirit), die Ostschweizer HipHop-Hoffnung Dani Göldin und der Ex-Wiener David Drilling (Bottervogel, Snakkerdu Densk).


Hörproben

Aquariumfische




Es ist nicht gut




Tom Combo

Lebt als Journalist, Schriftsteller, Entertainer und Musiker in Winterthur.


www.tomcombo.ch

Presse

Tages-Anzeiger, 1. Januar 2003

Tom Combos Musikwerk „Born To Be Here“ ist wie eine überquellende Fruchtschale mit gentechnisch verkleinertem Gewächs, ist wie eine flimmernde Magerwiese, die farblich eben nie mager, sondern gerade sehr fett ist. Ist wie ein anhaltend suchender Blick in einen Bastelraum, wo es in jeder Ecke spricht, singt, klingt.

Neue Luzerner Zeitung, 1. Januar 2003

Verwegenes Gesamtkunstwerk … Meilenstein der Trash-Kunst … Underground-Hitwerk.

Agenda